Zum Inhalt springen
    UNSERE LIEBLINGS-APPS

    To Good
    To Go.

    Heute stellen wir euch die App “Too Good To Go” vor, mit der ihr ganz einfach zum Lebensmittel-Retter*in werdet und erfolgreich gegen Lebensmittelverschwendung kämpft!
    Too-Good-To-Go_Kochen

    Too Good
    To Go

    Ihr seid es leid, dass zahlreiche Lebensmittel weggeworfen werden und es ist euch egal, ob der Apfel oder die Gurke nicht perfekt gewachsen sind? Dann werdet Lebensmittel-Retter*innen!

    Bäckereien, Supermärkte, Restaurants und Hotels sind Partner des Berliner Unternehmens und bieten Verbraucher*innen ihre Überschüsse zu einem reduzierten Preis an. Bestellt und bezahlt werden diese ganz einfach über die kostenfreie App und können dann im angegebenen Zeitrahmen bei den ausgewählten Partnern abgeholt werden. Einige packen eine sogenannte Überraschungstüte für euch, andere lassen euch den Inhalt selbst zusammenstellen. Die Mengen unterscheiden sich hierbei und nicht selten reichen die Portionen für mehr als eine Mahlzeit. Im Schnitt kostet eine Portion 3 €. Durch die App entsteht eine Win-Win-Win-Situation: Ihr werdet mit günstigem und leckerem Essen versorgt, die Unternehmen müssen weniger Lebensmittel entsorgen und alle zusammen tun etwas für die Umwelt!

    Wir selbst nutzen die App regelmäßig und haben ausschließlich positive Erfahrungen gemacht! Große Tüten voller Obst und Gemüse bei einem Supermarkt, 27 (!) Brötchen und Backwaren bei einem Frühstückshaus oder 4 Tupperschüsseln voll mit türkischen Spezialitäten zum Abendessen – alles unter 4€.

    Wer jetzt Lust hat, die App selbst auszuprobieren, findet sie im Appstore und im Play Store. Die Anmeldung dauert keine 5 Minuten und schon seid ihr Teil einer zukunftsweisenden Bewegung und Schnäppchenjäger zugleich.

    Viel Erfolg bei euren Ausbeuten!
    Unbezahlte Werbung // Dieser Artikel entstand aus reiner Überzeugung.

    Lust auf Ausflugsziele und Insidertipps aus Berlin und Brandenburg?

    AUSFLÜGE

    Berge, Sanddünen und geheime Seen! Hier findest du die schönsten Naturparadiese

    EMPFEHLUNGEN

    Erspare dir die Recherche! Hier findest du die besten Biomärkte, Selbstpflückfelder uvm.

    INTERVIEWS

    Experten, Manufakturen und Pensionen! Hier findest du spannende Portraits

    UNSER BUCH

    Unsere Lieblingsorte und unveröffentlichte Geheimziele in der Berliner Natur

    – Weitere Artikel –
    Makrelen auf dem Markt

    10 besondere Berliner Wochen- und Ökomärkte

    Was wäre eine Stadt wie Berlin ohne seine Wochenmärkte? Dort wo die Gurke noch nach Gurke schmeckt und keine halbe Weltreise hinter sich hat. Dank der kurzen Transportwege vom Bauern direkt zum…

    Imker beim Ausräuchern

    Bienen halten in der Stadt – geht das? | Inklusive Experten-Interview

    Bienen halten in der Stadt – geht das überhaupt? Ja, und zwar besser als man denkt. Großstädte bieten Honigbienen meist sogar mehr Nahrungsquellen, als es das Land schafft. Parkanlagen, Balkone, Kleingärten, Friedhöfe und viele weitere begrünte Flächen sorgen für jede Menge Abwechslung und genügend Raum für bestäubende Insekten.

    Am Rand um ganz Berlin Cover

    Buchempfehlung: »Am Rand: Um ganz Berlin«

    Endlich erzählt uns jemand Geschichten über die Orte, die in keinem Berliner Stadtführer stehen. Die kleinen Orte, die so viel Geschichten zu erzählen haben. Paul Scraton hat ihnen zugehört. Wir hören ihm zu. Und lernen unsere Stadt nochmal von einer ganz neuen Seite kennen.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.