Zum Inhalt springen
    AUSFLUG – BERLIN – AM WASSER

    Landhausgarten
    Dr. Max Fraenkel

    – Das Paradies an der Havel –
    52°26’38.9″N 13°07’52.0″E
    Ort: Berlin / Kladow
    Größe: 3,5 Hektar

    Das Paradies an der Havel

    BERLIN –  SPANDAU – KLADOW

    Wer meint Berlin kann nur laut und hektisch sein, der war noch nie im Spandauer Süden! Im beschaulichen Kladow erinnert nicht viel an die Großstadt, in der es sich eigentlich befindet. Vier-spurige Kreuzungen werden eingetauscht gegen grobe Landwege. Anstelle von Spätis und Bars, dominieren Hofläden und Fleischer die Straßen. Und wenn hier mal wirklich jemand Krach macht, dann sind es Traktoren, die von der Ernte zurückkehren. Ganz im Süden und nur wenige Meter vor der Stadtgrenze zu Potsdam, befindet sich der Landhausgarten Dr. Max Fraenkel, einer der schönsten Orte Spandaus. Das Gartenjuwel entstand in den 1920er Jahren und war damals noch im Privatbesitz eines jüdischen Bankdirektors. Gartenarchitekt Erwin Barth – Spitzname: Der Lenné des 20. Jahrhunderts – gestaltete ein Paradies aus Obstbäumen, Wäldchen und Duftgarten auf einer Terrassenanlage, direkt an der Havel. Nach jahrelanger Verwilderung, sanierte man das 3,5 Hektar große Idyll und machte ihn für die Öffentlichkeit zugänglich. Heute ist er ein Ort der Ruhe und der anspruchsvollen Gartenkunst. Auf der Terrasse des Sommercafés schaut man mit hausgemachtem Kuchen auf dem Teller hinunter zur Havel und kann sich das bunte Treiben der Segelschiffe bestaunen. Trotz der überschaubaren Größe ist das Gelände äußerst abwechslungsreich und bietet zahlreiche versteckte Orte. Besonders der von Trauerweiden und Birken gesäumte Uferweg ist an Schönheit kaum zu überbieten.

    Der Landhausgarten Dr. Max Fraenkel - Berlinkarte
    WIE KOMME ICH ZUM LANDHAUSGARTEN?
    Mit dem Auto
    ÖPNV
    Mit dem Rad
    PARKPLÄTZE
    Am Schwemhorn

    NÄCHSTGELEGENE HALTESTELLEN
    ‘Hottengrund’ – Bus 134

    Impressionen

    Was gibt es hier?
    Das Sommercafé im Landhausgarten
    Im Sommercafé werden den Gästen hausgemachte Kuchen, das beliebte Gärtnerinnen-Frühstück und viele weitere Speisen in einer berauschenden Atmosphäre serviert
    Blumen, Pflanzen und Obst
    Ein Gemüse- und Duftgarten auf der Terrassenanlage. Unterhalb der Terrasse gibt es außerdem einen Rosen- und Obstgarten, die Blütenachse und ein Gartenhaus mit Spiegelbecken
    Eine Runde entspannen
    Ein barrierefreier Rundweg der am Havelufer und durch die bunten Blumengärten entlangführt
    Alpenflora
    Das Alpinum: Ein Steingarten mit Gewächsen und Pflanzen, die üblicherweise nur in den Alpen wachsen
    In der Nähe
    Die märchenhafte Pfaueninsel befindet sich so nah an dem Landhausgarten, dass man ihre Paläste und Bauwerke von den Uferbereichen gut erkennen kann. Das beliebte Ausflugsziel und UNESCO-Weltkulturerbe erreicht man nur über eine Fähre, die im gegenüberliegenden Nikolskoe startet.
    Entfernung: 400 Meter
    Die Gärtnerin und Kräuterexpertin Katja Gurkasch führt Besucher durch ihren kunterbunten Garten und zeigt die Vielfältigkeit in Geschmack und Anwendung verschiedener Wildpflanzen.
    Entfernung: 900 Meter
    Der 36 Meter tiefe Sacrower See ist umgeben vom Forstgebiet Königswald, dessen hügelige Landschaft bis zu 78 Meter in die Höhe ragt. Für viele gehört das Naturschutzgebiet zu einem der schönsten Orte in der Berliner Umgebung. Wir versprechen: Wer sich nach Ruhe und Erholung in purer Natur sehnt, wird hier seinen neuen Lieblingsort finden!
    Entfernung: 1,7 Kilometer

    Lust auf weitere Ausflugsziele und Insidertipps aus Berlin und Brandenburg?

    AUSFLÜGE

    Berge, Sanddünen und geheime Seen! Hier findest du die schönsten Naturparadiese

    EMPFEHLUNGEN

    Erspare dir die Recherche! Hier findest du die besten Biomärkte, Selbstpflückfelder uvm.

    INTERVIEWS

    Experten, Manufakturen und Pensionen! Hier findest du spannende Portraits

    UNSER BUCH

    Unsere Lieblingsorte und unveröffentlichte Geheimziele in der Berliner Natur

    – Weitere Artikel –
    Schönower Heide

    Die Schönower Heide im Winter

    Die Schönower Heide ist einer dieser Orte, die wir Stadtflüchtlinge aufsuchen können, wenn uns Verkehr und Lärm mal wieder zu viel werden. Im Zentrum liegt ein 140 Hektar großes, eingezäuntes Areal, auf dem Dam- und Rotwild sowie Mufflons leben. Sie übernehmen…

    Kleiner Müggelsee - Sandstrand

    Kleiner Müggelsee – Der unbekannte Bruder

    Der Kleine Müggelsee ist der unbekannte und deutlich kleinere Bruder des Großen Müggelsees. Durch seinen riesigen Nachbarn gerät er oft in Vergessenheit und schaffte es nie zu einer…

    Bootssteg am Krossinsee

    Ein Sommertag am Krossinsee

    Nach bereits mehreren Besuchen am Krossinsee, steuern wir unseren Lieblingsort an: Das Nordufer in Schmöckwitzwerder. Gut abgeschirmt von einem Campingplatz, fährt man hier schnell mal vorbei, ohne zu ahnen was man verpasst.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.