AUSFLUG – BERLIN – FISCHERDORF

Kietz
Köpenick

– Die historische Fischersiedlung –
52°26’34.7″N 13°34’37.3″E
Ort: Berlin / Treptow-Köpenick
Ortsteil: Köpenick
Berlinkarte Kietz
Fenster im Kietz
WIE KOMME ICH ZUR FISCHERSIEDLUNG?
Mit dem Auto
ÖPNV
Mit dem Rad
PARKPLÄTZE
Kietz

NÄCHSTGELEGENE HALTESTELLEN
‘Schloßplatz Köpenick’ – Tram 27 sowie Bus 162

Die historische Fischersiedlung
BERLIN –  TREPTOW-KÖPENICK – KÖPENICK

Nun gibt es auch schon in Köpenick hippe Szene-Kieze? Nein, keine Sorge. Im Südosten der Stadt ist alles beim Alten. Der Kietz um den es hier geht, ist der Straßenname einer historischen slawischen Fischersiedlung und das komplette Gegenstück zum trendigen Teil Berlins. Die verwunschene Gasse liegt unweit der Dahme – ein Nebenfluss der Spree – und hat den Charme einer weit entfernten Altstadt. Um das zu erleben, muss man nur in eine unscheinbare Abzweigung der Müggelheimer Straße abbiegen und schon beginnt eine Reise in die Vergangenheit.
Die flachen Fischerhäuser stammen teilweise aus dem 18. Jahrhundert und zählen zu den ältesten im gesamten Bezirk. Um sie zu betreten, müssen die meisten Leute wahrscheinlich den Kopf einziehen, denn so groß wie heute, waren die Bewohner damals noch nicht. Die verwinkelte Straße ist mit groben Kopfsteinpflaster bestückt und das warme Licht der alten Laternen verwandelt den Kietz zur Nacht in eine echte Filmkulisse.
Rankpflanzen und kleine Fischfiguren an den Hausfassaden, bunt bemalte Fensterläden aus Holz und diese Ruhe – herrlich! Durch die Breite Gasse, an deren Gemäuer wilder Wein wächst, gelangt man zu einer versteckten Holzbank an der Dahme. Auch hier ist es für Berliner Verhältnisse erschreckend ruhig und abgeschieden. Die Aussicht auf das Wasser, die vorbeifahrenden Boote und das gegenüberliegende Schloss Köpenick, runden den Kurztrip in das beschauliche Nest ideal ab.


Impressionen

Essen und Trinken

Köpenicker Seeterrassen
Müggelheimer Str. 1, A
12555 Berlin
Deutsches Restaurant mit Blick auf die Dahme

Café Antoní Berlin
Grünstraße 10
12555 Berlin
Eisbecher, hausgemachter Kuchen und Stulle mit Brot

Ratskeller Köpenick
Alt-Köpenick 21
12555 Berlin
Haxe, Zander und Vegan – Tradition trifft Moderne
In der Nähe

Schlosspark Köpenick
Ehemaliges Regierungskrankenhaus der DDR-Oberklasse
Entfernung: 220 Meter

Rathaus Köpenick
Auffälliger Backsteinbau mit “Hauptmann-Ausstellung”
Entfernung: 300 Meter

Spreetunnel Friedrichshagen
Historischer Tunnel der die Spree unterquert
Entfernung: 3,2 Kilometer

Lust auf weitere Ausflugsziele und Insidertipps aus Berlin und Brandenburg?

AUSFLÜGE

Berge, Sanddünen und geheime Seen! Hier findest du die schönsten Naturparadiese

EMPFEHLUNGEN

Erspare dir die Recherche! Hier findest du die besten Biomärkte, Selbstpflückfelder uvm.

INTERVIEWS

Experten, Manufakturen und Pensionen! Hier findest du spannende Portraits

UNSER BUCH

Unsere Lieblingsorte und unveröffentlichte Geheimziele in der Berliner Natur

– Weitere Artikel –
Erpetal - Neuenhagener Mühlenfließ

Erpetal – Es klappert die Mühle

Die 183 Hektar große Wiesenlandschaft ist eines der wenigen Fließtäler, die es in der Region Berlin gibt. Über die satten Wiesen schlängelt sich das Neuenhagener Mühlenfließ – und das mit ziemlich hohem Tempo. Entengruppen nutzen das schnell fließende…

equipment wanderung

Nie wieder ohne! Unsere Ausrüstung für lange Spaziergänge

Wir zeigen euch unser Lieblings-Equipment, das auf keinem Naturausflug mehr fehlen darf und euch eine Menge Arbeit erspart.

Sonnenuntergang am Tegeler See

Tegeler See im Winter – Durchpusten lassen, so richtig!

Eisig kalte Luft pfeift uns um die Ohren. Mit zugekniffenen Augen kämpfen wir uns über die 350 Meter lange Greenwichpromenade am Tegeler See. Möwen fliegen kreischend über das dunkelblaue Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.