AUSFLUG – BERLIN – IDYLL

Engelbecken

– Schildkröten und Buddha-
Ort: Berlin
Ortsteile: Mitte / Kreuzberg
52°30’20.6″N 13°25’05.6″E
Berlinkarte Engelbecken
Der Rosengarten am Engelbecken
WIE KOMME ICH ZUM ENGELBECKEN?
Mit dem Auto
ÖPNV
Mit dem Rad
PARKPLÄTZE
Leuschnerdamm

NÄCHSTGELEGENE HALTESTELLEN
‘Heinrich-Heine-Platz’ – Bus 147

Schildkröten und Buddha
BERLIN –  AN DER GRENZE ZU KREUZBERG UND MITTE

Wenn der Kalender mal wieder mit Terminen vollgepackt ist und wir dennoch das starke Bedürfnis nach einer Pause haben, geht es für uns ans Engelbecken. Das Kleinod mit dem schönen Namen befindet sich in Berlins Mitte und streift haarscharf an Kreuzberg. Im Zentrum steht ein großes Wasserbecken, das von einer Liegewiese umrandet ist. Das flache Gewässer wird von ausgesetzten Schildkröten bewohnt, die in einem kleinen Holzhaus leben, das mitten im Wasser treibt. Neben den Panzerträgern schauen regelmäßig Schwäne und Enten vorbei und bringen ihrem Nachwuchs in dem menschenleeren Bassin das Tauchen bei. Sechszehn Fontänen sprühen Wasser über einen Meter hoch in den Himmel und sorgen damit für eine beruhigende Geräuschkulisse.

Das Becken ist umgeben von einem Rundweg, der unter einer bewucherten Pergola entlangführt. Bei brütender Hitze findet man dort einen rettenden Schattenplatz und kann sich in bester Atmosphäre seinem neuesten Buch widmen. Der Weg führt zu einer verwinkelten Gartenanlage, auf der ein kleiner Rosengarten in den schönsten Farben strahlt. Auch hier gibt es wieder ein betörendes Wasserplätschern als Hintergrundmusik – diesmal ist es ein Indischer Brunnen samt bronzefarbenem Buddha. Dieser Abschnitt befindet sich unterhalb der Straßenhöhe und ist umgeben von hohen Mauern und einer Brücke.

Grund dafür ist der ehemalige Luisenstädtische Kanal, der hier 1848 entstand. Der Kanal verlief vom Urbanhafen bis zum Engelbecken und mündete später in die Spree. Er diente als Transportweg für Schiffe und sollte mögliche Überschwemmungen der Spree ausgleichen. Aufgrund des unregelmäßigen Schiffsverkehrs und einer starken Geruchsentwicklung entschloss man sich 1926 dazu den Kanal zuzuschütten und ihn zu einer Grünanlage umzuwandeln.

Die einstigen Außenwände sind heute zugewuchert mit Rankpflanzen, die Vögel zum Nestbau nutzen. Schön zu sehen, wie sich die Natur zurückerobert, was ihr gehört. Der Kanalverlauf bis zum Urbanhafen lässt sich übrigens immer noch erkennen und bietet sich für eine ausgiebige Entdeckertour durch Kreuzberg an.

Impressionen

Essen und Trinken

Café am Engelbecken
Michaelkirchplatz / Engelbecken 1Z
10179 Berlin
Großzügige Sonnenterrasse, Cocktails und hausgemachter Kuchen

Alt Berliner Wirtshaus Henne
Leuschnerdamm 25
10999 Berlin
Deftige Hausmannskost in uriger Atmosphäre

clánndestino
Waldemarstraße 29
10999 Berlin
Tapas-Restaurant und Weinhandlung im Herzen Kreuzbergs
In der Nähe

Prinzessinengarten
Urban-Gardening mit Café am Moritzplatz
Entfernung: 500 Meter

Markthalle Neun
Frische Lebensmittel und regelmäßige Food-Events
Entfernung: 800 Meter

Nikolaiviertel
Berlins ältestes Siedlungsgebiet mit Altstadtflair
Entfernung: 1,2 Kilometer

Lust auf weitere Ausflugsziele und Insidertipps aus Berlin und Brandenburg?

AUSFLÜGE

Berge, Sanddünen und geheime Seen! Hier findest du die schönsten Naturparadiese

EMPFEHLUNGEN

Erspare dir die Recherche! Hier findest du die besten Biomärkte, Selbstpflückfelder uvm.

INTERVIEWS

Experten, Manufakturen und Pensionen! Hier findest du spannende Portraits

UNSER BUCH

Unsere Lieblingsorte und unveröffentlichte Geheimziele in der Berliner Natur

– Weitere Artikel –
Zahlen-und-Fakten-Berlin-und-Umgebung

So wild ist die Hauptstadt! Zahlen und Fakten

Warum schaut man uns immer noch mit großen Augen an, wenn wir von unseren Wanderungen durch Sumpfgebiete mit fleischfressenden Pflanzen erzählen. Oder Kanufahrten mit Blick auf Biber…

Lietzensee und Funkturm im Hintergrund

Lietzensee – Ein Hauch von Central Park

“Ein Hauch von Central Park” sprach der Tagesspiegel dem Lietzenseepark und seinem See einst zu – und das zu recht. Der Lietzensee ist eines der wenigen Gewässer im lebhaften Charlottenburg und die…

Milch und Moos Buchcover stadtpampa

Buchempfehlung: »Milch & Moos: Vom Wandern und guten Essen«

Mit diesem Buch im heimischen Regal steht deinem nächsten Abenteuer in der Natur nichts mehr im Weg! Blätter dich durch malerische Landschaften in dir noch unbekannten Ortschaften und lerne spannende Persönlichkeiten im Bereich der nachhaltigen Gastronomie kennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.