AUSFLUG – BERLIN – BRANDENBURG
Quick
Tipps

Ausflugstipps auf die Schnelle

– Teil 3 –

Winter in Berlin – 10 Orte für einen wunderschönen Winter-Spaziergang

KOMPAKT

FOTOGRAFIE

ANFAHRT
Hiroshimasteg im Winter
01
Quick-Tipp
Check, check, check ✓
Von der unscheinbaren Fassade des Reichpietschufers sollte man sich nicht täuschen lassen, denn der Uferweg ist nur auf dem ersten Blick eine stinknormale Straße. In Wahrheit führt sie an einer Vielzahl bedeutender Gebäude vorbei. Nach einem knapp 15 minütigen Spaziergang lassen sich u.a. folgende Orte auf seiner Touri-Liste abhaken: Potsdamer Platz, Neue Nationalgalerie, Gedenkstätte Deutscher Widerstand, Berliner Philharmonie, Bundesministerium der Verteidigung, Konrad-Adenauer-Haus, das Bauhaus-Archiv Museum und diverse Botschaften. Der knallrote Hiroshima-Steg läutet das Ende der Tour ein und ist im Sommer nicht halb so schön wie an einem verschneiten Wintertag. Das Knacken des zugefrorenen Landwehrkanals ist ein ständiger Begleiter der etwas anderen Sightseeing-Tour die jeden Sonntagnachmittag aufwertet.
Reichpietschufer
Mitte | Ortsteil Tiergarten
Wie komme ich dorthin?

02
Quick-Tipp
5 in einem
In Kreuzberg versteckt sich Ruhe meist an unerwarteten Orten. Am Mehringdamm wuseln Arbeiter und Partygänger beim täglichen Gedrängel um einen Platz in der überfüllten U-Bahn um die Wette. Wieso sollte man schließlich auch auf die nächste Bahn in satten 3 Minuten warten!? Die Schlange vor Mustafa´s Gemüse Kebap erreicht mal wieder 3-stellige Zahlen und ein hupender Autokorso feiert die Ehe eines jungen Paares. Zwischen all der Hektik befinden sich die Friedhöfe am Mehringdamm, bestehend aus 5 einzelnen Kirchhöfen. Fast idyllisch reihen sich die vornehmend alten Grabanlagen aneinander – viele davon mit bekannten Namen aus der deutschen Geschichte verziert. Die Tore zu den jeweiligen Friedhöfe sind geöffnet und ermöglichen es, gleich 5 unterschiedliche Ruhestätten auf einem Areal zu sehen. 6 Hektar Demut und innehalten, mitten im lebendigen Szenekiez.
Friedhöfe am Halleschen Tor
Friedrichshain-Kreuzberg | Ortsteil Kreuzberg
Wie komme ich dorthin?
Friedhöfe am Halleschen Tor im Winter

Weihnachtsmarkt Späthsche Baumschule
03
Quick-Tipp
Alle Jahre wieder
Zur Adventszeit verwandelt sich die Späth`sche Baumschule in einen der gemütlichsten Weihnachtsmärkte Berlins! Die älteste Baumschule Deutschlands bietet Speis, Trank und Handwerkskunst an über 100 Ständen an. Für die Kinder gibt es mittelalterliche Mitmach-Aktionen und für große Augen sorgt der Weihnachtsmann, der mit seinem Engel über das Gelände spaziert. In uriger Atmosphäre, weit entfernt von Glitzer und Chichi, lässt man es hier ruhig und besinnlich angehen – eben genauso, wie man sich das perfekte Weihnachten vorstellt.
Weihnachtsmarkt in der Baumschule
Treptow-Köpenick | Ortsteil Baumschulenweg
Wie komme ich dorthin?

04
Quick-Tipp
Maritim und gut versteckt
Die Krumme Lanke kennt jeder, aber wo ist die Scharfe Lanke? Die unbekannte Bucht befindet sich in der Spandauer Wilhelmstadt und ist ein beliebter Standort für Wassersportler. Die Ufer der Ostseite sind in der Hand von Segelschulen und nur Mitgliedern zugänglich. Dass Wassersport hier eine lange Tradition hat, lässt sich schon an den Straßennamen erkennen: Rudererweg, Schwimmerweg, Paddlerweg. Eine verschlossene Ecke Berlins, mit schönen Häusern und Handwerksbetrieben. Das Westufer hingegen ist wie geschaffen für einen langen Winterspaziergang. Die Wege verlaufen entlang der Havel und bieten an klaren Tagen einen 6 km weiten Blick über das Wasser und die Baumspitzen im Grunewald. Am Ende einer Tour wartet die Haveldüne mit einer der schönsten – kostenlosen – Aussichten auf die Stadt.
Scharfe Lanke
Spandau | Ortsteil Wilhelmstadt
Wie komme ich dorthin?
Scharfe Lanke im Winter

Gemeinschaftsgarten Tempelhofer Feld im Winter
05
Quick-Tipp
Nimm eins, gib eins
Auf dem 5.000 m² großen Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor säen, ernten und experimentieren über 500 GärtnerInnen. So vielfältig wie die Herkunftsländer der Kreativen mit dem grünen Daumen, sind auch ihre Gartenkreationen. Alles, nur nicht piefig und altbacken, ist hier die Devise. Doch völlig zu Unrecht kehren die meisten der Gartenanlage im Winter den Rücken zu. Pflanzen und Gemüse nehmen sich eine Auszeit und werfen ihre Blüten ab. Die Knospen schließen, Schneekristalle leuchten in der Wintersonne und das umgebende Tempelhofer Feld ist mit einer Nebelschicht überzogen. Jetzt lässt es sich endlich unbeobachtet durch die engen Beete schlendern, ohne dabei jemandem im Weg zu stehen. Gratis Bücher gibt’s hier sogar ganzjährig. Lass doch am besten auch gleich eins da!
Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor
Tempelhof-Schöneberg | Ortsteil Tempelhof
Wie komme ich dorthin?

06
Quick-Tipp
Keiner mehr da
Während alle anderen den benachbarten Treptower Park besuchen oder in den Plänterwald hineingehen, wählen wir den unscheinbaren Weg zwischen den beiden. Die Tour startet an einem Restaurantschiff und führt von dort aus 2,5 Kilometer an der Spree entlang. Eisiger Wind wird von den umgebenden Bäumen des Plänterwalds abgefangen und macht selbst einen trockenen Spaziergang bei Regen möglich. Die stille Spree, auf der sonst das Leben tobt, hat sich nun zur Ruhe gelegt. Nichts ist mehr los. Kein Tretboot. Kein Ausflugsdampfer. Selbst die Schwäne sind in ihr Winterquartier gezogen. Dort wo es im Sommer immer etwas zu voll ist, ist nun beschaulicher Frieden zu finden.
Spreeufer am Plänterwald
Treptow-Köpenick | Ortsteil Plänterwald
Wie komme ich dorthin?
Spreeufer Plänterwald im Winter

Schloss Babelsberg im Winter
07
Quick-Tipp
Hach, Potsdam ❤
Warum sich Berliner glücklich schätzen können? Potsdam liegt gleich um die Ecke! Und im Winter hat man sogar die begehrten Klassiker manchmal ganz für sich alleine. Je ungemütlicher das Wetter, desto größer ist die Chance. Der Park Babelsberg ist das Pendant zum bekannteren Park Sanssouci. Nicht ganz so prunkvoll, aber dafür weitaus natürlicher und mit genügend Angebot um einen ganzen Tag dort zu verbringen. Wie wärs denn zum Beispiel mit einem Spaziergang am Havelufer, den Flatowturm erklimmen und die Aussicht auf dem Plateau genießen oder die hügeligen Hänge am Schloss Babelsberg hinunter rodeln!?
Park Babelsberg
Brandenburg / Potsdam
Wie komme ich dorthin?

08
Quick-Tipp
Unheimlich schön hier
Mitten im Tegeler Forst befinden sich bis zu 30 Meter hohe Sanddünen. Sie entstanden durch militärische Übungen der Alliierten, die den Boden immer wieder aufwühlten und somit eine Bewaldung unmöglich machten. Im Winter, wenn die riesigen Bäume auf den Dünen ihre Blätter abwerfen, entsteht dort eine schaurige Kulisse. Die Raben krächzen lautstark von ihren Ästen zu den Besuchern hinab. Grunzende Wildschweine verraten ihren Standort zwischen den Sträuchern und Menschen sind weit und breit keine zu sehen.
Sanddünen im Tegeler Forst
Reinickendorf | Ortsteil Heiligensee
Wie komme ich dorthin?
Baumberge im Winter

Kladower Promenadenhafen im Winter
09
Quick-Tipp
Moin, Moin aus Kladow
Der Kladower Hafen ist unser Notfallmedikament gegen die Nordsee(h)nsucht. Dick eingepackt und den Schal um den Kopf gewickelt schlendert man die Promenade entlang, kneift die Augen wegen des bitterkalten Winds zusammen und hört dem lautstarken Möwengesang zu. Rund 80 mit Eiszapfen behangene Boote überwintern im Yachthafen. Aus den Imbissen riecht es nach Bratwurst und Tee mit Schuss. Wir wärmen uns im Restaurant Seglerheim, genießen Scholle “Büsumer Art” und nutzen die 2 km lange Imchenallee zum Verdauungsspaziergang und schmumeln über die hohen Zäune der beneidenswerten Häuser am Wasser.
Kladower Promenadenhafen
Spandau | Ortsteil Kladow
Wie komme ich dorthin?

10
Quick-Tipp
Uhrzeit: Tea Time
Im Sommer häufig überfüllt und selten erholsam, verwandelt sich der Flughafensee im Winter zu einer echten Ruheoase. Rund um den tiefsten See Berlins führt ein knapp 1,5 Kilometer langer Uferweg. Vor eisigen Westwind durch den umliegenden Forst Jungfernheide geschützt, lässt es sich hier selbst bei Temperaturen unter Null entspannt spazieren. Bei Sonnenschein wird es mit einem Sitzkissen und einer Kanne Tee an den Sandstränden richtig kuschelig.
Flughafensee
Reinickendorf | Ortsteil Tegel
Wie komme ich dorthin?
Flughafensee im Winter

Lust auf weitere Ausflugsziele und Insidertipps aus Berlin und Brandenburg?

AUSFLÜGE

Berge, Sanddünen und geheime Seen! Hier findest du die schönsten Naturparadiese

EMPFEHLUNGEN

Erspare dir die Recherche! Hier findest du die besten Biomärkte, Selbstpflückfelder uvm.

INTERVIEWS

Experten, Manufakturen und Pensionen! Hier findest du spannende Portraits

UNSER BUCH

Unsere Lieblingsorte und unveröffentlichte Geheimziele in der Berliner Natur

– Weitere Artikel –
Der Rosengarten am Engelbecken

Engelbecken – Schildkröten und Buddha

Das Kleinod mit dem schönen Namen befindet sich in Berlins Mitte und streift haarscharf an Kreuzberg. Im Zentrum steht ein großes Wasserbecken, das von einer Liegewiese umrandet ist.

Bienen

8 Imker aus Berlin – Hier gibt es echten Großstadthonig

Da uns die Berliner Stadtnatur und die Stadtbienen am Herzen liegen, wollen wir euch heute tolle, ökologische Imker aus Berlin vorstellen, bei denen ihr euch mit leckeren Honigsorten eindecken, an spannenden Workshops teilnehmen oder..

Blick von der Haveldüne im Winter

Ein Ausflug zur Haveldüne

“Haveldüne? Kenn ick nich’!” Warum selbst eingefleischte Berliner noch nie etwas von der Haveldüne in Spandau gehört haben? Wir können es uns beim besten Willen nicht erklären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.